Wünsche des Erzbischofs von Athen und ganz Griechenland an die Olympiamannschaft

Seine Seligkeit, Erzbischof von Athen und ganz Griechenland, Herr Ieronymos, wünschte der griechischen Mannschaft viel Erfolg bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris.

Aktuell – Die Delegation des Team Hellas, die den Erzbischof in seinem Büro besuchte, bestand aus den Athleten, der Ringermeisterin Maria Prevolaraki im Namen der Trainer, dem Bundes-Judo-Trainer Nikos Iliadis sowie dem Präsidenten des griechischen Olympischen Komitees Spyros Kapralos Missionsleiter in Paris Petros Synadinos, stellvertretender Leiter Iakovos Philippoussis und EWG-Präsident Vangelis Liolios.

Herr Ieronymos wünschte viel Erfolg und sagte unter anderem: „Ich möchte Ihnen allen danken, jedem einzelnen von Ihnen, denn für mich ist Ihr Besuch eine große Ehre. Ich wünsche Ihnen einen guten Wettbewerb, guten Erfolg, gute Ergebnisse, aber vor allem, dass Ihr Ziel nicht nur für das Land, sondern auch für Sie selbst ist.“

Der Präsident der EOE Spyros Kapralos dankte dem Erzbischof dafür, dass er der griechischen Mannschaft vor den Olympischen Spielen zum dritten Mal seine Wünsche übermittelt hatte. „Bei den letzten beiden Malen haben Ihre Wünsche und Ihre Liebe dem griechischen Team sehr erfolgreiche Ergebnisse beschert. Deshalb haben wir darum gebeten und wir wollten unbedingt hier in Ihrer Nähe sein, um Ihre Wärme und Wünsche noch einmal zu spüren, damit diese Mission erneut erfolgreich sein kann“, sagte Herr Kapralos und stellte dann dem Erzbischof die Vertreter des Teams Hellas vor. (opm)

Foto: Griechisches Olympisches Komitee

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert