Premiere in Otterfing – FOKUS Kurzfilmfestival

OKUS Kurzfilmfestival – Eintägiges Kurzfilmfestival mit dem diesjährigen Thema: „Queer – Leben zwischen Liebe und Angst“ in der Grundschule Otterfing am 4. Mai 2024 um 18:30 Uhr.

Magazin – In der Grundschule Otterfing findet in diesem Jahr das erste FOKUS Kurzfilmfestival statt. Unter dem Thema „Queer – Leben zwischen Liebe und Angst“ bietet das Festival einen Abend lang eine anregende Auswahl an internationalen Kurzfilmen, begleitet von Filmemacher*-Talk und einer kleinen Kunstausstellung.

In diesem ersten Jahr der von nun an jährlich stattfindenden Veranstaltung erkundet das FOKUS Kurzfilmfestival die Vielfalt queerer Lebenserfahrungen. Auf dem Programm sind neun inspirierende Filme, die von persönlichen Schicksalen genauso handeln wie von gesellschaftlichen Herausforderungen.

Die ausgewählten Filme „erzählen von Liebe, Mut, Stärke und Resilienz“, kündigt Michael Falkenhahn, Bürgermeister von Otterfing, den Abend an. „Sie bieten die Möglichkeit, in die Welt anderer Menschen einzutauchen, ihre Herausforderungen zu verstehen und ihre Freuden zu teilen.“

Gute Filme und Kunst, das ist das eine. Dem Veranstalter des Festivals Patrick Willibald geht es bei dem in Otterfing einzigartigen Projekt aber um mehr. Der 27-jährige hat sich zum Ziel gesetzt, die Filmkultur im ländlichen Raum zu bereichern. Er möchte mit dem Kurzfilmfestival auch abseits der Großstadt eine Plattform für Begegnung und Austausch bieten.

Und das nicht nur für echte Kenner: Zwar werden auch Filmemacher*innen, Darsteller*innen und lokale Künstler*innen anwesend sein, um zwischen den Filmen über ihre Kunstform zu sprechen. Das Festival richtet sich aber an ausdrücklich an Alle. Mit der Schulaula der Grundschule Otterfing wurde daher bewusst ein gemütliches Ambiente gewählt.

Neben den Kurzfilmen erwartet die Besucher eine themenbezogene Bildausstellung, die sich mit queerer Kunst und Kultur auseinandersetzt. Die Künstler* präsentieren ihre Interpretationen und Perspektiven zum Thema Queer. Die Kombination der Kunstformen soll Perspektiven erweitern und einladen, über den sprichwörtlichen Tellerrand zu blicken.

Eintrittskarten können im Voraus online oder an der Abendkasse erworben werden. Weitere Informationen und Tickets finden Sie auf der offiziellen Website: www.fokus-kff.de. (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert