Griechisch kochen: Dorade in Zitronen-Salzkruste

Gewürzt mit frischen Kräutern und gegart in einem Salzmantel bleibt die Dorade besonders saftig.

ZUTATEN (Für zwei Personen)

2 Doraden
3 kg grobes Meersalz
6 Eiweiße
3 Bio-Zitronen
4 Knoblauchzehen
4 Zweige Thymian
4 Zweige Rosmarin
12 Lorbeerblätter

Die Doraden ausnehmen, entschuppen und säubern. Schale von den Zitronen reiben, mit dem Meersalz, Eiweiß und 20 ml Wasser vermischen.

Backofen auf 200 °C vorheizen.

Doraden mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Knoblauch hacken und mit dem Thymian sowie Rosmarin in die Bauchhöhle der Fische füllen.

Auf einem Backblech Backpapier auslegen, darauf einen Teil des Salzteiges verteilen. Zuerst die Hälfte der Lorbeerblätter auflegen, darauf die Doraden schichten und erneut mit Lorbeerblättern belegen. Dann die Fische vollständig mit dem restlichen Salzteig abdecken und für 35 – 40 Minuten auf der unteren Schiene im Backofen garen. (sp)

Von HB-Redakteurin und Food-Bloggerin Sofia Papadopoulou

Foto: Hellas-Bote

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert