Die historischen Balkone auf der Insel Malta: Ein Blick in die Vergangenheit

Die maltesische Insel Malta ist berühmt für ihre charakteristischen Balkone, die eine markante und faszinierende Eigenschaft der traditionellen maltesischen Architektur darstellen. Diese historischen Balkone haben eine lange Geschichte und sind eng mit der Kultur und dem Lebensstil der Bewohner Maltas verbunden.
Von HB-Redakteur Dietmar Thelen

Reisen/#Malta – Die Geschichte der maltesischen Balkone reicht bis ins Mittelalter zurück, als sie erstmals als architektonisches Element in den Städten und Dörfern der Insel auftauchten. Ursprünglich dienten die Balkone als praktische Einrichtungen, die es den Bewohnern ermöglichten, das Leben auf den Straßen zu beobachten und gleichzeitig Privatsphäre und Schutz vor der intensiven Mittagssonne zu bieten.

Die maltesischen Balkone zeichnen sich durch ihre einzigartige Bauweise und ihre dekorativen Details aus. Sie sind oft aus Stein oder Holz gefertigt und ragen aus den Fassaden der Gebäude heraus. Viele Balkone sind mit kunstvollen Verzierungen und Schnitzereien verziert, die von traditionellen maltesischen Motiven inspiriert sind, wie etwa dem Malteserkreuz oder floralen Mustern.

Foto: Hellas-Bote

Während ihrer Entstehungszeit in der arabischen Epoche im Jahre 870 bis 1090 erfüllten die Balkone auf Malta eine Vielzahl von Funktionen. Sie dienten nicht nur als Aussichtsplattformen für die Bewohner, sondern auch als Treffpunkt für soziale Aktivitäten und als Ort, um mit Nachbarn und Passanten in Kontakt zu treten. Darüber hinaus waren die Balkone ein Symbol für den sozialen Status einer Familie und wurden oft aufwändig gestaltet, um Reichtum und Prestige zu zeigen.

Obwohl viele traditionelle Gebäude auf Malta im Laufe der Zeit modernisiert oder abgerissen wurden, ist die Tradition der maltesischen Balkone bis heute lebendig geblieben. Viele historische Gebäude wurden sorgfältig restauriert, um ihre ursprüngliche Pracht und Schönheit zu bewahren, und die Balkone spielen weiterhin eine wichtige Rolle im kulturellen Erbe der Insel. Um das Kulturerbe zu erhalten wurde 1996 gibt ein Subventionsprogramm ins Leben gerufen.

Die historischen Balkone auf der Insel Malta sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern auch lebendige Zeugnisse einer reichen und vielfältigen Geschichte. Sie sind ein faszinierendes Beispiel für die traditionelle maltesische Lebensweise und ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes der Insel, der von Einheimischen und Besuchern gleichermaßen geschätzt wird. (dt)

Foto: Hellas-Bote

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert