20. Internationale Buchmesse Thessaloniki: 850 Aussteller, über 1.500 Autoren und mehr als 550 Veranstaltungen

Mit Jubiläumscharakter, 850 Ausstellern, mehr als 1.500 griechischen und ausländischen Autoren, Referenten und Buchprofis aus 40 Ländern und mit über 550 Veranstaltungen in 14 Hallen mit einer Gesamtfläche von 16.000 m² öffnet am Donnerstag, den 16. Mai, die 20. Internationale Buchmesse Thessaloniki (TIBF) als eine der größten Veranstaltungen der letzten Jahre.

Aktuell – In diesem Jahr ist die Beteiligung von Verlagen, Bildungsinstituten und Institutionen aus Griechenland und dem Ausland sehr groß – darunter auch der Viersener Kater Literaturverlag aus Deutschland -, während die Anwesenheit wichtiger und preisgekrönter ausländischer Autoren den internationalen Charakter des diesjährigen TIBF unterstreicht, aber auch das Vertrauensvotum in die Organisation als Bezugspunkt für Bücher in Griechenland.

Der diesjährige Preisträger der TIBF ist Sharjah, die erste Stadt in der arabischen Welt, die von der Internationalen Buchmesse Thessaloniki geehrt wurde, eine Stadt, die sich dadurch auszeichnet, dass sie das kulturelle Zentrum der Emirate ist und die sich in den letzten Jahren vor allem durch ihre Aktionen und Programme für Bücher ausgezeichnet hat. Die Teilnahme wurde von der Sharjah Book Authority (SBA) mit dem Hauptziel organisiert, einen sinnvollen kulturellen Dialog zwischen den beiden Ländern in der heutigen Zeit zu entwickeln und ihre historischen Verbindungen hervorzuheben.

Mehr als 30 Buchprofis aus mehr als 20 verschiedenen Ländern nehmen am TIBF-Fachprogramm teil. Die 13 Mitglieder des ENLIT European Translation Network, das die TIBF für ihre Jahrestagung ausgewählt hat, werden ebenfalls anwesend sein.

Foto: Helexpo

Besonders für Verlage ist die Präsenz des internationalen Netzwerkforums PublisHer auf der TIBF interssant, das sich für die Stärkung von Frauen im Verlagswesen einsetzt.
Die TIBF hört auf die Herausforderungen der Gegenwart und konzentriert sich auf besonders aktuelle Themen, wie Frauen in Büchern, die Rolle künstlicher Intelligenz, die Klimakrise, den Balkan, Politik und Geschichte.

Die diesjährige Buchmesse legt besonderen Wert und Priorität auf Kinder und Jugendliche und versucht Kindern einen starken Anreiz zu geben Bücher, Geschichten und Lesen zu lieben. So widmet es der Kinder- und Jugendecke einen eigenen Saal, lebendig, bunt, geschäftig, mit einem sehr abwechslungsreichen Programm.

Die diesjährige Ausstellung begrüßt auch einen der authentischsten Kerne der Liebe zum Lesen und der Liebe zu Büchern: die Leseclubs. Dies ist das zweite Vereinstreffen im Rahmen der Ausstellung, bei dem Vereine aus Nordgriechenland übernehmen.
Im Rahmen der Buchmesse werden auch Programme und Festivals organisiert, insbesondere für junge Kreative. Bezeichnend sind das 10. Festival junger Schriftsteller, kuratiert von George Alisanoglou mit Dutzenden von Dichtern und einer Überraschungs-Blackbox, das 8. Übersetzerfestival und der 3. Preis für junge Buchgestalter, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, den EBGE-Preisen, der Deutschen Buchkunststiftung und der Internationalen Buchmesse in Frankfurt sowie thematische Würdigungen von Franz Kafka und George Ioannou.

„Die Ausstellung ist in dieser Stadt aufgewachsen und erwachsen geworden, die wir lieben und die die Veranstaltung herzlich angenommen hat, und dafür danke ich der lokalen Regierung, den Institutionen und Institutionen der Stadt, den kreativen Gruppen und den rastlosen Geistern des Ortes“, sagte der Präsident der Griechischen Kulturstiftung (HFC), Nikos Koukis, und beschrieb die TBF als Griechenlands intellektuelles Forum. Er betonte, dass die Ausstellung vor allem in den letzten zwei Jahren neben ihrem internationalen Profil eine neue Dynamik entwickelt hat, die ihr einen großen Wert verleiht: Mit ihrem neuen Fachprogramm wird sie zum Treffpunkt für renommierte Buchfachleute aus Pionierländern der Buchproduktion und stellt somit eine große Chance für die Verbreitung griechischer Bücher im Ausland dar.

Die TBF dauert bis Sonntag, den 19. Mai, der Eintritt ist frei und die Öffnungszeiten sind: Donnerstag, 16. Mai (15:00 bis 21:00 Uhr), Freitag, 17. Mai und Samstag, 18. Mai (10:00 bis 22:00 Uhr) und Sonntag, 19. Mai (10:00 bis 21:00 Uhr). Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.thessalonikibookfair.gr/. (opm/paz)

Foto: Helexpo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert