In diesen Ländern sinkt die Sicherheit auf den Straßen

Zu Beginn der Pandemie fielen die Verkehrstoten in der EU durch den eingedämmten Straßenverkehr auf Rekordtiefstände.

Magazin – Seitdem entwickelt sich die Zahl der Todesfälle zwar ins Positive, jedoch zeigen die Zahlen ein uneinheitliches Bild.

  • Irland verzeichnet seit 2019 den größten Anstieg der Verkehrstoten (um 31 %). Estland und Norwegen verzeichnen die nächstgrößten Zuwächse.
  • Die Todesraten in Spanien, Frankreich und Italien haben sich nahezu auf das Niveau vor der Pandemie zurückentwickelt. Dies deutet darauf hin, dass der Fortschritt der Verkehrssicherheit in diesen Ländern ins Stocken geraten ist.
  • Polen hat die größte Verbesserung im Vergleich zu den Werten vor der Pandemie erzielt, gefolgt von Ungarn und Belgien.
  • Bulgarien und Rumänien haben die meisten Todesfälle in der EU zu beklagen, dennoch sind diese Zahlen im Vergleich zu 2019 gesunken.

Diese Erkenntnisse sind Teil einer Verkehrssicherheitsanalyse europäischer Länder, die von Motointegrator, einem Online-Shop für Autoteile, und dem Daten-Forschungsunternehmen DataPulse durchgeführt wurde. Die Analyse nutzt Daten der Weltgesundheitsorganisation, Eurostat und der Europäischen Kommission und untersucht die sich verändernden Verkehrssicherheitstendenzen auf dem europäischen Kontinent in den letzten Jahrzehnten. Angesichts des signifikanten Rückgangs der Verkehrstoten während der Lockdowns nimmt die Analyse genau unter die Lupe, was in den Jahren nach der Pandemie passiert ist.

Der Bericht deckte drei unterschiedliche Gruppen von Ländern auf dem Kontinent auf: die Rückfälligen, die höhere Todesraten als vor der Pandemie aufweisen, die Übergangsländer, die niedrigere Todesraten als 2019, aber immer noch höhere Todesraten als der EU-Durchschnitt haben; und die Taktgeber, die ebenfalls niedrigere Todesraten als 2019 haben, aber im oder unter dem EU-Durchschnitt liegen.

Die Analyse und die dazugehörigen Grafiken sind hier veröffentlicht: https://motointegrator.de/blog/road-safety-de/ (opm)

Foto: Motointegrator

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert